Willkommen auf
miranda-fusion-de

powered by puttee

 

Passwort vergessen?

Kein Mitglied? Jetzt registrieren!


Runtime Librarys


Der Runtime Fehler

Nicht oft, aber immer wieder mal, kommt es bei Miranda Fusion zu Abstürzen oder seltsamen Verhalten. Dies kann viele Ursachen haben doch eine möchte ich an dieser Stelle gesondert behandeln da dieser Fehler zu recht häufigen Posts im Forum führt bei dem wir dann immer wieder das selbe erzählen müssen. Die sog. Runtime Librarys (Laufzeitbibliotheken). Ihr fehlen, unvollständig sein oder in einer veralteten Version vorliegen sorgt in diesen Fällen für oben genannte Phänomene.



Was ist das? Wozu brauch ich das? Warum ging es bei meinem Kumpel auch ohne?

Wer mit der oben verlinkten Erklärung auf Wikipedia nix anfangen kann dem sei es hier noch einmal etwas einfacher (aber nicht unbedingt faktisch richtig) erklärt. Im Prinzip dienen diese Librarys dem Programmierer zur Vereinfachung seiner Arbeit und zur Verschlankung des Codes und auch der Datei an sich. Immer wiederkehrende und eigentlich von jedem Programmierer benötigte Funktionen werden in diese Bibliotheken ausgelagert. Diese können dann später recht einfach in das eigene Programm eingebunden werden. Ein gutes Beispiel ist z.B. der Dateidialog (Datei öffnen/speichern unter). Ohne Verwendung einer Library müsste man diesen Dialog mit der von Hand/zu Fuß Methode jedes Mal selber programmieren. Anstatt einer Zeile Code würde man mehrere Hundert Zeilen Code benötigen. Der Sinn einer Runtime Library sollte nun also einigermaßen klar sein.
Hast du nun ein Programm was so eine Library benötigt, die aber auf deinem System nicht vorhanden ist, startet das Programm z.B. nicht oder es stürzt ab. Ist ja auch logisch. Es will Funktionen nutzen die auf deinem System nicht vorhanden sind. Bei Miranda Fusion ist es z.B. so das manche Plugins solche Abhängigkeiten haben. Da viele der Plugins nicht vom Miranda Developer Team kommen sondern von Fremdentwicklern gibt es da die unterschiedlichsten Abhängigkeiten, die sich u.U. im Laufe der Zeit sogar ändern. Die Runtimes sind allerdings kein Standardbestandteil des Betriebssystems. Man muss sie sich selbst nachinstallieren. Oftmals ist das (teilweise) durch Software geschehen die bereits installiert wurde.
Das erklärt auch warum Miranda Fusion bei den meisten einwandfrei funktioniert, aber bei anderen nicht. Insbesondere dann wenn jemand gerade sein System neu aufgesetzt hat.



Woher nehmen wenn nicht stehlen?

Da es sich bei den Runtimes nicht nur um eine oder zwei Dateien handelt scheint es fast so als sei es eine Mammutaufgabe. Glücklicherweise gibt es immer wieder Leute die sich solcher Aufgaben annehmen. Einer dieser Leute ist Sereby, der u.a. das All In One Runtime Pack geschnürt hat und auch immer aktuell hält.AIO Runtime Pack Screenshot Es ist so konzipiert dass es eine „single click“ Installation ist und somit eigentlich für jeden geeignet. Es gibt ein 32bit (XP, Vista x86/Win7 x86) und ein 64Bit (XP64 Vista x64/Win7 x64) Paket.
Aufgrund der Größe dieser Pakete sollte jedem einleuchten warum wir die Runtimes nicht einfach in unser Setup integrieren.



Was also tun?

Auf jeden Fall installieren. Schaden tut es auf jeden Fall nicht. Wenn man sein System gerade neu aufgesetzt hat oder noch will sollte das Paket direkt im Anschluss installieren. Wer bei seinem bestehenden System auf Nummer sicher gehen will der deinstalliert vorher alle bisher auf dem System gelandete Runtimes wie z.B. Microsoft .NET Framework XXXXX, Microsoft Visual C++ XXXXXX usw. System Neustart aber nicht vergessen.

  1. All In One Runtime Paket herunterladen
  2. Das Paket entpacken (7-Zip)
  3. Die Installation mit Adminrechten starten (Rechtsklick -> Als Administrator starten)
  4. Windows Neustart

Hiermit ist zumindest die Voraussetzung geschaffen dass zukünftige Fehler NICHT an fehlenden Runtimes liegen.

Viel Spaß
Euer Miranda Fusion Team