Willkommen auf
miranda-fusion-de

powered by puttee

 

Passwort vergessen?

Kein Mitglied? Jetzt registrieren!


Di-2010

16. Feb

Icon zum Thema

Miranda Fusion Update Pack (Part I)


Servus an alle Probierfreudigen.

Das Miranda Fusion Update Pack

Lange Zeit wars hier ziemlich still. Dass will ich nun ändern, denn so langsam wird es ernst. Im Vorgriff auf den Miranda Fusion Updater möchte ich euch das Miranda Fusion Update Pack vorstellen.

Miranda Fusion Update Pack Screenshot

Aber um Gerüchten vorzubeugen zuerst noch etwas über das Projekt Miranda Fusion Updater. Das Projekt ist nicht eingeschlafen sondern es lebt mehr denn je, wenn auch momentan nur im Verborgenen. Leider musste ich schmerzhaft feststellen (wie so manch anderes Projekt namenhafter Softwareschmieden), dass man vollmundigen Versprechungen leider nicht immer zeitgerecht nachkommen kann. Manchmal macht einen das (Privat- & Berufs) Leben einen Strich durch die Rechnung so daß mir leider weniger Zeit für Miranda Fusion blieb als ich erhofft hatte. Leider ist Miranda Fusion Entwickler kein Job mit dem man seine Brötchen in Vollzeit verdienen kann und der Tag hat auch nur 24 Stunden (und die Nacht :-)). Diesbezüglich habe ich ein ziemlich schlechtes Gewissen wegen dem Gefühl euch evtl. enttäuscht zu haben. Ich hoffe ihr nehmts mir nicht allzu krumm.

Desweiteren sind durch die „neuen“ Betriebssysteme Windows Vista und Windows 7 ein paar programmatische Hürden entstanden die ein ziemlich großes Umdenken erforderten um gelöst zu werden.

Hinzu kommt noch eine Portion Fehleinschätzung, wie umfangreich und komplex so ein Updater eigentlich sein kann. Man hat sich nie viel dabei gedacht. Kaum Bildschirmausgabe, kaum Benutzerinteraktion, Download, Installation, fertich! Kann doch nicht so schwer sein oder? Von wegen! So unscheinbar so ein Updater auch sein kann, neben den offensichtlichen Aufgaben müssen auch ein Haufen „wenn & abers“ beachtet werden.

Aber genug geschwafelt, kommen wir zum Eingemachten! Der Updater gliedert sich in 3 Hauptbestandteile.

  1. Der eigentliche Updater – er überprüft bei Programmstart, ob Updates verfügbar sind. Wenn ja lädt er diese (in Form von .exe Dateien – den Update Packs) herunter und installiert diese. Auf die einzelnen „wenn & abers“ die ich oben erwähnt habe gehe ich nochmal gesondert drauf ein, wenn der Updater dran ist. Zu Testzwecken hier im DevBlog wird dieser im Gegensatz zur Final Version eine recht üppige Bildschirmausgabe besitzen um jeden Prozessschritt verfolgen zu können. In der Final wird sich diese dann auf das Notify Icon (die Sprechblase & das Icon im Systray) beschränken.
  2. Der Configurator für den Updater – mit ihm kann man das Verhalten des Updaters als User bequem steuern. Diese wird in der Final Version in einen neuen „Miranda Fusion Configurator“ integriert, zu Testzwecken hier im DevBlog wird sie noch separat vorzufinden sein.
  3. Die Update Packs – dies sind die einzelnen Pakete in Form von *.exe Dateien die durch den Updater heruntergeladen und installiert werden. In der Finalversion wird man von denen nicht viel zu Gesicht bekommen, denn sie werden „silent“ installiert. Und genau um diese Packs geht es nun heute!

Denn Heute und in den nächsten Tagen wollen wir die Update Packs auf Herz und Nieren testen. Hierzu habe ich sie mit einer Bildschirmausgabe ausgestattet damit man auch was sieht. Sollten sich die Tests hier im DevBlog als erfolgreich erweisen werden diese zukünftig als Ersatz für das bisherige Upgrade herhalten, bis der Updater fertig ist. In diesen Packs sind nur die jeweiligen Dateien enthalten die sich seit der letzten Miranda Fusion Version geändert haben. Das minimiert das Downloadvolumen, denn es wird nur heruntergeladen was auch benötigt wird. Es werden nur Dateien aktualisiert, die auch mit dem Miranda Fusion Paket mitgeliefert werden. Zusätzliche Plugins etc. müssen weiterhin durch den User selbst aktualisiert werden. Das bewahrt uns und euch vor Schaden.

Kommen wir zu den nun anstehenden Tests:

Ihr bekommt von mir hier eine im Hinblick auf den Updater modifizierte Variante von Miranda Fusion 2.0.16. Setup, denn die Packs werden auf der „normalen“ Version nicht ordnungsgemäß funktionieren. Unter anderem hat es damit was zu tun, nicht ständig eine UAC Meldung zu provozieren. Wäre nervig wenn der Updater nach längerer Abwesenheit 20 Updates herunterlädt und installiert. 20x UAC Meldung und Passwort eingeben… nee…

Und ihr bekommt natürlich das Miranda Fusion Update Pack 2.0.17. Die Dateien werden z.B. MFU02001700.exe heißen. Durch dieses Namensschema lassen sie sich dann durch den Updater ziemlich gut handhaben. Folgend also die zwei erforderlichen Dateien zum Testen:

Nach der (hoffentlich fehlermeldungsfreien) Installation möchte ich euch bitten den Erfolg (oder Misserfolg) zu verifizieren.
Hinweis: Dieses Upgrade Pack funktioniert NUR mit dieser Setup Version. Eure bereits installierte Miranda Version wird durch die neue Setup.exe deinstalliert. Anschließend erfolgt die Installation von Mi;Fu 2.016. Erst dann müsst  ihr das Upgrade Pack ausführen. Also sichert euch vorher eure Verläufe bzw. Kontakte. Für Nutzer die bereits die alte 2.016 Version installiert hatten, reicht es, die vorher gesicherte profil.dat wieder ins entsprechende Verzeichnis zurückzukopieren.

Folgende Punkte sollten Überprüft werden:

  1. Miranda32.exe sollte nach dem Updater die Version 0.8.15 haben
  2. mfstart.exe sollte nun Version 1.0.9.0 haben
  3. Im Miranda „Über“ Fenster sollte Mi:Fu 2.0.17 zu sehen sein
  4. in der „ReadmeMirandaFusion.txt“ im Miranda Hauptordner sollte die Versionsnummer 2.0.17 zu finden sein
  5. Unter Systemsteuerung Software (Programme deinstallieren) sollte der Eintrag „Miranda Fusion“ nun die Version 2.0.17 tragen
  6. eine erneute Ausführung der Update.exe ist NICHT möglich und sollte mit der Meldung: „Mit diesem Pack können sie nur die Version 2.0.16 aktualisieren!“ darauf hinweisen.
  7. Das Update Pack sollte unter Vista und 7 OHNE UAC-Meldung ausgeführt werden können, ansonsten is was schief gelaufen :-)!
  8. Ihr solltet breit grinsen, weil es euch so gut gefällt!

In jedem fall möchte ich euch bitten hier in den Kommentaren reichlich und detailiert Feedback zu geben.

In diesem Sinne: Frohes testen!

mfG Highcoder